Personalkostenplanung

Personalkostenplanung Definition

Ein wichtiger und vor allem großer Kostenblock in Unternehmen sind die Personalkosten, die besonderen Einfluss auf die Personalplanung haben. Ermittelt werden sie anhand der Personalkostenplanung und dann entsprechend für die Budgetierung und die Betrachtung des Forecast, einer Soll-Betrachtung noch nicht abgerechneter Monate des Planungjahres, aufbereitet. Mittels einer Hochrechnung bereits vorhandener Ist-Daten, ist eine genaue Vorhersage der zukünftigen Entwicklung bei den Personalkosten möglich.
Was ist Personalkostenplanung? Mit der richtigen Personalkostenplanung kann ein Unternehmen die Wirtschaftlichkeit und seine Zukunftssicherung steuern.

Aufgaben der Personalkostenplanung:

  • Definition, Darstellung und Bewertung personalbezogener Maßnahmen.
  • Überwachung dieser Maßnahmen.

Dabei lassen sich folgende Ziele in der Personalkostenplanung erläutern:

  1. Hilfestellung personalpolitischer Entscheidungen des Managements.
  2. Ermittlung der Personalkosten in den verschiedenen Bereichen und Perioden.
  3. Darstellung von Veränderungen und mögliche Ursachen erläutern.
  4. Rechtzeitige Warnung, sollten geplante und realisierte Personalkosten voneinander abweichen.
  5. Ermittlung der Personalkostenentwicklung.
  6. Bessere Planung der steuerlichen und abgabenrechtlichen Belastungen.
  7. Erstellen von Kennzahlen und Statistiken der Kostenarten.
  8. Kostenmäßig unterschiedliche Varianten für das Unternehmen berechnen.

Personalkostenplanung in der Praxis

Generell ist es ein schwieriges Thema, vor allem in den Bereichen, öffentlicher Dienst, öffentliche Verwaltung oder Gastronomie.
So zeigen sich in der Gastronomie folgende Einflussfaktoren:

  • Erhitzte Gemüter, da der Kostenblock mit 25% – 35% ins Gewicht schlägt.
  • Unmotivierte Mini-Jobber und Schwierigkeiten, geeignetes Personal zu finden.
  • Für die Betriebsinhaber ist ein 16 – 20 Stunden-Tag normal. Da oft die Aushilfen nicht erscheinen, müssen Betriebsinhaber eine Doppelschicht leisten.
  • Meistens ungerechte Bezahlungen.

Mit einer Optimierung der Kosten kann ein Betriebsinhaber in der Gastronomie diesen Problemen der Personalentwicklung entgegenwirken. Dabei sollte er sich folgende wichtige Fragen stellen:

  • Leistet er zu viele Stunden im Betrieb und was macht er falsch?
  • Ist der Schichtwechsel reibungslos?
  • Finden regelmäßige Schulungen auf quantitative Umsatzsteigerung statt?

Das richtige Konzept für die Kontrolle Controlling, eine dezentrale Dokumentaion der Kennzahlen, eine quantitative Detailplanung in Excel oder die richtige Software wie z.B. Sap, können entscheidende und wichtige Einflussfaktoren für die optimale Personalkostenplanung sein.

Zudem können die Unternehmen durch die richtige Schulung im Bereich Personalkosten oder den richtigen Informationen auf Internetseiten wie Wiki und aus der Bibliothek, optimal fördern.