personalentwicklung definition

Personalentwicklung Definition

Unter der Personalentwicklung (PE) versteht man den Teil des Personalwesens, der sich um die zielgerichtete und systematische Förderung von Mitarbeitern kümmert. Ziel ist es, alle Positionen im Unternehmen langfristig mit qualifizierten Mitarbeitern zu besetzen. Die Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen sind notwendig, da sich Unternehmen ständig weiterentwickeln und verändern, wodurch sich die Anforderungen an bestehende Mitarbeiter ändern und neue Positionen entstehen, die ein geändertes Skillset erfordern. Zudem ist die externe Beschaffung von Personal meist wesentlich teurer als die interne Rekrutierung, da Unternehmen besonders bei der Suche nach Spezialisten mit anderen Unternehmen in Konkurrenz stehen.

Die Personalentwicklung hat jedoch nicht nur Vorteile für das Unternehmen, sondern auch für die einzelnen Mitarbeiter, die durch gezielte Förderungsmaßnahmen mehr Qualifikationen erreichen und so auch von einer verbesserten Jobsicherheit profitieren. Weitere Pluspunkte der Personalentwicklung aus Sicht der Mitarbeiter sind:

  • Zunahme der Mitarbeiterzufriedenheit
  • Gesteigertes Selbstvertrauen
  • Bessere Aufstiegschancen
  • Übernahme von mehr Verantwortung
  • Einkommensverbesserung

Die Aufgaben der Personalentwicklung werden in der Regel von Personalentwicklern wahrgenommen und umfassen folgende Bereiche:

  • Sicherung des notwendigen Personalbestands
  • Steigerung der Wirtschaftlichkeit und Effizienz des Unternehmens
  • Optimale Ausnutzung der Humanressourcen
  • Führungskräfteentwicklung
  • Verbesserung der Motivation und Mitarbeiterzufriedenheit am Arbeitsplatz
  • Feststellung von Defiziten und Fehlbesetzungen
  • Reduzierung der Mitarbeiterfluktuationsrate
  • Laufbahnplanung
  • Karrieremanagement

Personalentwicklung in der Praxis

In der Praxis gibt es unterschiedliche Methoden und Ansätze, um die Ziele der Personalentwicklung zu erreichen. Abhängig von den Anforderungen und den Vorgaben des Unternehmens bieten sich verschiedene Maßnahmen an. So können Personalentwickler für Berufseinsteiger beispielsweise folgende Maßnahmen setzen:

  • Berufsausbildung
  • Trainee-Programme
  • Lernstätten und Lernpartnerschaften
  • Berufsbegleitende Studien
  • Assessmentcenter

Für bestehende Mitarbeiter können zudem berufsbegleitende Maßnahmen wie beispielsweise Mentoring, Job Rotation, Coaching, Seminare, Workshops, Vorträge, Projektarbeiten oder Förderkreise innerhalb und außerhalb des Unternehmens etabliert werden.

Damit die Personalentwicklung einen optimalen Nutzen für das Unternehmen generieren kann, müssen sämtliche Maßnahmen über alle Bereiche sorgfältig evaluiert, geplant und durchgeführt werden. Um die gesteckten Ziele zu erreichen, ist es daher notwendig, einen systematischen und standardisierten Personalentwicklungsprozess innerhalb des Unternehmens zu etablieren. Dieser Prozess umfasst sowohl die Bedarfserfassung und Potenzialerfassung sowie eine regelmäßige Planung und Rücksprache mit den betroffenen Führungskräften, um die geplanten und notwendigen Schritte abzustimmen. Zudem müssen auch die Mitarbeiter aktiv in den Personalmanagementprozess eingebunden werden, da das Vorgehen nur dann erfolgreich sein kann, wenn die Maßnahmen die individuellen beruflichen Wünsche der Mitarbeiter berücksichtigen.